Das 17. Politische Frühstück der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Neukirchen-Vluyn  stand unter der Überschrift "Innere Sicherheit". Dieses Thema bewegt die meisten Bundesbürger und beeinflusste auch deren  Verhalten bei den aktuellen Landtagswahlen in Bayern und in Hessen.

Für den Absturz der CSU und der CDU in der Gunst der Wähler und dem großen Zuwachs an Stimmen bei der AfD ist das Misstrauen der Bürgerinnen und Bürger mit verantwortlich. Man traut es den etablierten Parteien nicht mehr uneingeschränkt zu, die richtigen Antworten zu haben. 

Herbert Reul will mit seiner Arbeit, das Vertrauen in den Staat zurückgewinnen

Sehr schnell wurde den 200 Gästen unseres diesjährigen Politischen Frühstücks im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf klar, dass es einfache kurze Antworten nicht gibt. Reul betonte so auch direkt zu Beginn seiner Rede, dass an vielen Stellschrauben zwar gleichzeitig gedreht werden müsse – Veränderungen sowie Verbesserungen können, wenn sie denn langfristig funktionieren sollen, aber auch dann nur Schritt für Schritt erfolgen. Beispielsweise im Rahmen der Personalaufstockung bei der Polizei. 

Das Personal liegt eben auch hier nicht auf der Straße und die Ausbildung dauert auch hier erst ein mal drei Jahre. Damit geht Zeit verloren. Zeit die erst einmal überbrückt werden muss, in dem polizeilich ausgebildetes Personal von Aufgaben befreit wird, die auch durch andere – eben nicht polizeilich ausgebildete Fachkräfte – erledigt werden können. Diesbezüglich hat Herbert Reul schon einiges erreicht. 

Als ein weiteres großes Problem nannte Reul die technische Ausstattung der Polizisten mit mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones. Auch deren Einsatz kann die Arbeit der Polizisten vereinfachen und Wege verkürzen.
Doch leider, sei das nicht so einfach umzusetzen. Das habe er sich viel einfacher vorgestellt, räumte der Innenminister des Landes NRW ein. So ohne Weiteres lassen sich diese Endgeräte nämlich nicht mit den Servern in den Polizeizentren vernetzen. Damit die Daten und der Transfer absolut sicher bleiben, mangelt es an der entsprechenden Infrastruktur. Hier ist vom Vorgänger im Amt viel zu wenig getan worden. Und auch bei den Liegenschaften habe man ein Defizit von 2 Mrd. Euro für die Instandhaltung.  

Herbert Reul appellierte aber auch an die Verantwortung jedes einzelnen. Nur nach dem Staat zu rufen, das ist zu einfach. Er gab Beispiele aus seinem eigenen Leben: Das schlecht gesicherte Fenster, das den Einbruch erst möglich machte oder die achtlos im Biergarten über einen Stuhl abgelegt Jacke. Der Taschendieb hatte so leichtes Spiel. Für seine eigene Leichtfertigkeit können er niemand anderes zur Verantwortung ziehen, als sich selbst, so Reul. Wenn er falsch parke, dann ist für das Knöllchen nicht die Dame vom Ordnungsamt verantwortlich, sondern nur er selbst.  

 


Zum 18. Mal richtete die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) in diesem Jahr ihr Politisches Frühstück in Neukirchen-Vluyn aus – 2019 steht die renommierte Veranstaltung unter der Überschrift " Wirtschaften und Wohnen in NRW – Wo stehen wir, wo wollen wir hin?" und der Vorstand der MIT freut sich über die Zusage von Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Termin

22.09.2019 um 9:30 Uhr

Veranstaltungsort

Kulturhalle "KuCa"
Vluyner Platz 1
47506 Neukirchen-Vluyn

Kostenbeitrag für das Frühstück: 13 Euro
Teilnahme/Anmeldung bis 10.09.2019 erbeten

 

Das 17. Politische Frühstück der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Neukirchen-Vluyn  stand unter der Überschrift "Innere Sicherheit". Dieses Thema bewegt die meisten Bundesbürger und beeinflusste auch deren  Verhalten bei den aktuellen Landtagswahlen in Bayern und in Hessen.

Weiterlesen ...

von links im Bild:  Michael Darda MIT Vorsitzender  Ewald Schwing  Thomas Schwing  Harald Lenßen, Bürgermeister Neukirchen-Vluyn

von links im Bild: Michael Darda (MIT Vorsitzender), Ewald Schwing, Thomas Schwing, Harald Lenßen, Bürgermeister Neukirchen-Vluyn

Der Stadtverband der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Neukirchen-Vluyn zeichnete jetzt zum vierten Mal den Unternehmer des Jahres aus. Ewald und Thomas Schwing, Geschäftsführer der Firma Schwing Technologies GmbH, nahmen in den Räumen des Unternehmens die Würdigung entgegen.

Weiterlesen ...

Liebe Freunde der MIT Neukirchen-Vluyn,

auch das 15. Politische Frühstück am Sonntag, den 9. Okt im Sportpark Klingerhuf
war wieder ein voller Erfolg. 140 Mitglieder und Freunde der MIT kamen zum Thema
"Landwirtschaft und Verbraucherschutz". Gastredner war Gitta Connemann MdB,
zuständig im Bundestag für Ernährung und Landwirtschaft. Trotz des eher gespannten
Verhältnisses zur Politik waren viele Landwirte und Vertreter der Ernährungswirtschaft
der Einaldung von Michael Darda gefolgt. In einem brillanten Vortrag zeichnete
Gitta Connemann ein realistisches Bild, in der sich heute die Landwirtschaft befindet.
Sie scheute nicht vor Kritik und forderte Bund und Land auf, Rahmenbedingungen zu
schaffen, die den Landwirten eine faire Chance für ihre Existenz bietet.
Bild Connemann 9
Der Erfolg dieses
politischen Frühstücks spiegelte sich am Montag in vielen Kommentaren
in der Presse wieder. (s. Anlagen)

Auch Frau Connemann fand die Atmosphäre in der MIT Neukirchen-Vluyn ausgesprochen
angenehm. Sie sei stolz darauf, sich in der Reihe der prominenten Redner der Vorjahre
einreihen zu dürfen.

Auch der Vorstand der MIT, mit ihrem Vorsitzenden Michael Darda, fühlt sich in seiner
Arbeit gestätigt. Dies gibt Mut, auch in der Zukunft Themen des Mittelstandes offen
zu diskutieren und zu adressieren.

Alle, die uns unterstützt haben, sei ein herzliches "Dankeschön" gesagt!

Mit herzlichen Grüßen und einem "Glück auf"

Ihre MIT Neukirchen-Vluyn

"Ernährung und Landwirtschaft - Spannungsfeld zwischen Angebot, 

Verbraucheranspruch und Politik"

 

Zum 15. Mal richtet die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung das Politische Frühstück aus. Wir laden Sie, Ihren Partner aber auch Freunde und Bekannte sehr herzlich zu diesem Anlass

                                                                         am:   09. Oktober 2016

                                                     um:   9.30 Uhr

                                                     Ort:   Sport- und Freizeitpark Klingerhuf

                                                               Wilhlem-Reuter-Allee 1, 47506 Neukirchen-Vluyn

 

ein. Programmablauf und Frühstücksangebot entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer (im Preis inbegriffen).

 

Dieses Mal wollen wir einen Schwerpunkt auf die themen Ernährung und Landwirtschaft legen - Lebensthemen, die uns alle gleich welchen Alters betreffen. Heute ist hierzulande der Reichtum an bezahlbaren, gesunden und sicheren Lebensmittel so groß wie nie zuvor. dies ist das Ergebnis der Leistungsfähigkeit der deutschen Land- und Ernährungswirtschaft. Gleichwohl steht die Branche zunehmend in der Kritik. Es gibt ja auch durchaus offene Fragen: Wie wollen wir uns künftig ernähren, welche Art der Tierhaltung wollen wir? Zahlt der Handel den Erzeugern für immer höhere Qualitätsstandarts faire Preise? Warum bekunden Verbraucher in Umfragen, ihre Bereitschaft höhere Preise zu bezahlen, leben dies aber nicht an der Ladentheke?

Geführt wird diese wichtige gesellschaftliche Debatte in einer Zeit, in der viele Bauernfamilien in Deutschland um ihre Existenz kämpfen. Ihre Höfe leiden unter den Preiseinbrüchen für ihre erzeugnisse. Wichtige Märkte sind weggebrochen oder schwierig geworden. Die Gründe sind unterschiedlich - Russlandembargo, Wirtschaftsmisere, Krieg, Ölpreisverfall - aber die Wirkung gleich.

Wir werden sicherlich auch Gelegenheit haben darüber zu diskutieren, warum die gesellschaftliche Anerkennung der Arbeit unserer Landwirtschaft unzureichend ist. Welche Rolle spielen hierbei die Medien, die Politik und nicht zuletzt Handel und Verbraucher?

 

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30

MIT NRW

20. September 2019

NRW-Report

NRW Report